' . get_the_title() . '

Über Twitter wird auch heuer wieder am 19. September die #AskACurator Aktion stattfinden.

 

 

Ursprünglich von der englischen Art Marketing Agency Sumo 2010 ins Leben gerufen, war die damalige Aktion ein voller Erfolg. Nun wird auch 2012 diese gemeinsame Aktion von weltweit über 200 Museen (Stand 13. Sept.) wieder stattfinden. Kuratoren aus unterschiedlichsten Museen sind an diesem 19. September über den Twitter Hashtag #AskACurator zum Tweet-Gespräch zur Verfügung.   In Österreich und Deutschland machen aus heutiger Sicht das Belvedere, das Österreichische Jüdische Museum, das Universalmuseum Joanneum, das Städel Museum, die Staatliche Kunstsammlung Dresden, die Staatlichen Museen zu Berlin oder das Historische Museum Frankfurt mit.   Museen und deren Kuratoren können so ein großes Stück weit mit uns Kunstoffenen ein Gespräch beginnen.

Wie nimmt man als Kunstgenießer und Kunstneugieriger teil?

Gefragt werden kann über Twitter alles auf das man neugierig ist.

 

  • Wie ist es Kurator zu sein?
  • Wie entscheidet man was man in einer Ausstellung zeigt?
  • Was macht man auf jeden Fall in der Ausstellungsplanung?

Die direkten Twitteraccounts der Museen finden sich auf der Aktionsbegleitenden Website http://www.askacuratorday.com/ . Oder Sie stellen via Twitter die Frage direkt an alle Kuratoren mit dem Hashtag #AskACurator

Wie nimmt man als Museum / Kurator teil?

Der erste Schritt ist simpel. Einfach auf den Hashtag reagieren. Um in das internationale Verzeichnis aufgenommen zu werden sollten Sie zusätzlich eine eMail an info@askacuratorday.com senden. MarDixon ist zudem via Twitter begleitend und unterstützend zur Stelle.

 

 

 

#askacurator Tweets: Twitter Suchergebnis
Weiteres: www.askacuratorday.com