18Apr
' . get_the_title() . '

Mit dem kürzlich veröffentlichten eBook „1813 – Kriegsfeuer“ setzte der renommierte Verlag Droemer Knaur Maßstäbe in der interaktiven Vermittlung von historischen Ereignissen. Maßgeblich beteiligt daran waren mit Aumayer Media und SpryFlash Interactive Services zwei Unternehmen aus Österreich.

Droemer Knaur entschied sich dazu, den historischen Roman der Autorin Sabine Eberts, „1813 – Kriegsfeuer“, zeitgleich in Buchform sowie als „enhanced eBook“ zu veröffentlichen. Der Anspruch des Verlags an die elektronische Ausgabe: Der Leser muss über die multimediale Vermittlung einen echten zusätz- lichen Mehrwert gegenüber dem gedruckten Buch erhalten. Einen Mehrwert, inhaltlich fundiert und weitab von der bloßen „interaktiven Spielerei um der Interaktion willen“.

Die Idee, die Droemer Knaur schließlich überzeugen sollte, stammte von Aumayer Media, der auf elektronische Publikationen spezialisierten Abteilung von Aumayer Druck. Hier wurde das Konzept entwickelt, der Erzählung – die sich in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 verdichtet und zuspitzt – histo- risches Kartenmaterial beizustellen, das interaktiv abrufbar ist.

Als Ausgangspunkt dient eine historische Europakarte mit den wesentlichen Ereignissen im Kontext des Napoleonischen Feldzugs im Jahre 1813. Von hier aus sind Detailanimationen zu den wichtigsten und auf der Karte eingezeichneten Schlachten abrufbar. Auch die Völkerschlacht bei Leipzig wird auf diese Weise im Detail aufbereitet.

So vertieft der Leser sein Rezeptionserlebnis und kann gleichzei- tig historisch fundierte Zusatzinformation zur Schlacht abrufen.

Dafür wurden eigens von Hand gezeichnete Landkarten erstellt, die höchste Ansprüche an Authentizität erfüllen. Die darin enthaltenen Animationen veranschaulichen die Auseinandersetzungen der Kriegsparteien.

Von SpryFlash Interactive Services wurde dafür eigens ein Karten-Modul entwickelt, mit dem auf einer Vielzahl von histo- rischen Karten einzelne Gefechte und Truppenbewegungen individuell abrufbar und über Fingerbewegung chronologisch animierbar sind.
Diese Form der interaktiven Vermittlung historischer Ereignisse gilt als beispielgebend und findet seit der Veröffentlichung des eBooks nicht nur in Fachkreisen große Anerkennung.

Titel im iBookstore: 1813 – Kriegsfeuer

*